Elektrobiologie - Körper und Strom

Ohne elektrische Spannung gibt es kein Leben, da in jedem biologischen System zahlreiche elektrische Funktionen ablaufen. Diese Abläufe sind uns nicht bewusst. Wir brauchen sie und haben uns - wie auch an andere elektrische Phänomene in der Natur - während Jahrmillionen der Evolution daran gewöhnt.

Mit modernen Elektrogeräten in Haushalt, Arbeitswelt und zur Kommunikation kam in den letzten 100 Jahren eine neue Komponente hinzu, die «Elektrosmog» genannt wird. Gemeint sind elektrische und magnetische Felder technischer Natur, ausgehend von Leitungen, Geräten, Funksendeeinrichtungen usw. Diese Felder wirken auf Menschen, Tiere und Pflanzen ein. Die Auswirkungen des Elektrosmogs sind umstritten, doch vieles weist darauf hin, dass sie vom Körper als Stressfaktor wahrgenommen werden. Für eine gesunde Regeneration empfehlen wir in den eigenen vier Wänden diese Stressfaktoren möglichst zu vermeiden.

Die wichtigsten Verursacher von Elektrosmog im Haus:

  • Elektroinstallationen, Verlängerungs- und Anschlusskabel
  • Elektrogeräte, Elektroheizung
  • Beleuchtungen
  • Schnurlose Telefone, W-LAN
  • Induktionsherde und Mikrowellengeräte

Die wichtigsten Verursacher von Elektrosmog ums Haus:

  • Haupt- und Hochspannungsleitungen, Trafostationen
  • Bahnleitungen
  • Sendeanlagen für Radio, TV, Mobilfunk

Unsere Empfehlungen zur Reduktion von Elektrosmog:

  • Beschränken der Elektroinstallation auf das Nötigste (So viele Steckdosen wie nötig, aber so wenige wie möglich!)
  • Verwenden von abgeschirmten Leitungen
  • Möglichst viel Abstand von Geräten, Transformatoren und Leitungen zu Erholungszonen, besonders zu Schlafplätzen.
  • Geräte immer ausschalten, kein Standby-Betrieb
  • Für gezielte und nachträgliche Massnahmen (z.B. den Einbau von Netzfreischaltern) empfehlen wir die Durchführung einer ersten Messung und Beratung durch unseren Mitarbeiter Thomas Krüsi. Bei Bedarf können für detailierte Messungen ausgewiesene Fachpersonen hinzugezogen werden.

Weiterführende Informationen gibt es unter:

Fachgruppe Hausuntersuchung FGHU